Schiedsrichter-Konflikt-Beauftragter                 (Abkürzung: SKB)

  • Offizieller und erster Ansprechpartner für alle Schiedsrichter (SR)
    im Kreis 6 bei Angriffen gegenüber Schiedsrichtern
    (egal ob verbal, körperlich, rassistisch, diskriminierend / 
    vor-während-und nach dem Spiel)
    - wenn vom SR gewünscht auch streng vertraulich
  • Soforthilfe unter anderem durch Telefonhotline für die SR bei
    Gewaltübergriffen (siehe oben)
  • Hilfe gewährleisten und organisieren bei  Gewaltvorkommnissen gegenüber SR

  • Unterstützer bei der Erstellung von Sonderberichten
  • Begleitung,  z.B. bei Spruchkammersitzungen
    • Bei Jung-SR sollte die Begleitung zu Spruchkammersitzungen
      durch den SKB obligatorisch sein

  • Präventionsmaßnahmen erarbeiten bei Gewalt ggü. SR
    • Vorträge / Diskussionsabende z. B bei Vereinen

  • Ursachen für die Konflikte analysieren,
    z.B. für gemeinsame Maßnahmen mit dem KV
  • Regelmäßige Präsenz auf den Lehrabenden in beiden Gruppen

  • Regelmäßiger Austausch mit „KKB“

  • Mitglied im KSA bzw. Kreisvorstand (mittelfristiges Ziel)

  • Ansprechpartner für Presse bei Angriffen auf SR

  • Ansprechpartner für Vereine, deren Spieler gewalttätig gegen SR wurden

  • Kontakt zu szenekundigen Polizisten

  • Ansprechpartner für FVN, WFLV und DFB etc. zu diesem Thema mit Berichterstattung an KSA

  • Regelmäßige Berichterstattung an KSA, mittelfristig dann in den KSA-Sitzungen geplant

    SR-Schiedsrichter
    KV-Kreisvorstand
    KSA-Kreis-Schiedsrchter-Ausschuss
    FVN-Fußballverband Niederrhein
    WFLV- Westfälischer Fußball- und Leichtathletikverband
    DFB- Deutscher-Fußball-Bund

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Keine Gewalt gegen SR