FAIRhalten-Cup

Der FAIRhalten-Cup wurde 2003 von unserer Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Mit diesem Pokal möchten wir Spieler, Mannschaften oder Vereine auszeichnen, welche sich in besonderer Form bei der Bekämpfung gegen Gewalt an Schiedsrichtern einsetzen.

 

 

Über Anregungen oder Hinweise, wer sich hier besonders engagiert, würden wir uns freuen.

 

 

FAIRhalten Cup 2016

FAIRhalten-Cup 2016 an Kreis und Jugend Spruchkammern Kreis Kempen Krefeld

 

Der 2003 ins Leben gerufene FAIRhalten-Cup der Arbeitsgruppe "Keine Gewalt gegen Schiedsrichter" des Kreises Kempen - Krefeld wurde am vergangenen Sonntag, den 03.07.2016 mal verliehen.

 

Die Arbeitsgruppe engagiert sich auf verschiedenen Ebenen, damit unsere Schiedsrichter von allen Beteiligten als Sportler anerkannt und nicht als „Freiwild“ oder „Ventil“ missbraucht werden.

 

Diverse Aktivitäten wie Dutzende Vorträge bei Vereinen und Mannschaften, Plakataktionen, um die Öffentlichkeit aufmerksam zu machen, die Zusammenarbeit mit Medien, die Begleitung von betroffenen Schiedsrichtern zu Spruchkammersitzungen usw. haben dabei temporär Erfolge gezeigt. Immer öfter scheint aber weiterhin der Erfolg jedes Mittel zu rechtfertigen. Daher ist es von großer Bedeutung, in diesem Bereich nicht nachzulassen und weiterhin mit hohem Engagement und vereinten Kräften diese Gewaltausbrüche zu bekämpfen.

 

Ein ganz wichtiger Punkt, um (hoffentlich) die Hemmschwelle potenzieller Täter hochzusetzen, sind die klaren und deutlichen Urteile unserer beiden Kreis-Spruchkammern gegen Personen, die Schiedsrichter attackiert haben. Das Ausschöpfen des Strafenkataloges und die damit verbundene, erhoffte Abschreckung dienen dabei dem Schutz unserer Schiedsrichter, die nur ihrem Hobby nachgehen wollen, außerordentlich.

 

Für diesen jahrelangen Einsatz zum Schutze unserer Schiedsrichter verleihen wir, nach vorheriger Absprache mit unserem Kreisschiedsrichterobmann, Werner Gatz, gemeinschaftlich an die beiden Spruchkammern des Kreises Kempen-Krefeld den FAIRhalten-Pokal 2015/2016.

 

Die Verleihungen des Wanderpokals sowie die bei den Preisträgern verbleibenden Ehrengaben wurden im Rahmen des „Tag des Jugendfußballs“ vergangenen Sonntag in St.Tönis (Stadion Rasenplatz) durch Werner Gatz (Kreis Schiedsrichter Obmann) und durch die beiden Mitglieder der Arbeitsgruppe Andreas Stattrop und Kai Brockhoff übergeben.

 

Die Herren Reiner Hohn (Vorsitzender Kreis-Spruchkammer), Sven Intveen, Melih Cave, Karl-Heinz Bischofs (alle Mitglieder der Kreis-Spruchkammer) sowie Toni Hops (Beisitzer der Kreis-Jugend-Spruchkammer) haben diesen Pokal gemeinschaftlich dankend entgegengenommen.

FAIRhalten Cup 2007

FAIRhalten-Cup 2006/07 an Uwe Mertens vom VFB Uerdingen

 

 

Sehr geehrter Herr Pütz,

im Vorfeld der neuen Saison möchten wir wieder den von Schiedsrichtern des Kreises Kempen-Krefeld ausgelobten Pokal verleihen.

 

Als Schirmherr unserer Initiative haben Sie sich in den vergangenen Jahren freundlicherweise bereit erklärt, die jeweilige Übergabe des Pokals vorzunehmen.

Unterstützt werden Sie dabei durch den Obmann der Schiedsrichter des Kreises Kempen/Krefeld, Herrn Werner Gatz sowie durch unsere Schiedsrichter-Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der Gewalt gegen Schiedsrichter.

 

In diesem Jahr soll der Pokal an den Torwarttrainer des VFB Uerdingen, Herrn Uwe Mertens, verliehen werden.

Der Grund liegt in diesem Fall weniger in der direkten Vermeidung von Gewalt gegen Schiedsrichtern als in einem herausragend sportlichen Verhalten gegenüber Schiedsrichtern.

 

Die nachfolgende Schilderung ist inzwischen, aufgrund seiner Außergewöhnlichkeit, durch den Fußballverband Niederrhein an den Deutschen Fußballbund gemeldet worden !!!

 

Im Januar 2007 fand in Krefeld die Endrunde Hallen-Stadtmeisterschaft vor ca. 800 Zuschauern statt, bei der ich (Thomas Kirches) auch als Schiedsrichter eingesetzt war.

Bei dieser Finalrunde ereignete sich eine Situation, die ich in den bisherigen 25 Jahren als Schiedsrichter noch nicht erlebt habe.

Wie man sich vorstellen kann, sind die Hallenspiele auch in Krefeld voller Emotionen und getragen vom Ehrgeiz aller Aktiven, sich für 12 Monate die Krone als beste Hallenmannschaft aufsetzen zu können.

Beim Halbfinale Bockumer SV – VFB Uerdingen (brisantes Lokalderby) führte der VFB Uerdingen in einem packenden Spiel bis kurz vor Schluss mit 2:1 Toren.

Bei einem Schuss auf das Uerdinger Tor konnte der Torwart des VFB Uerdingen den Ball nicht festhalten, der dann in Richtung Torlinie rollte. Der Torwart warf sich natürlich dem Ball hinterher und begrub ihn unter sich.

Wie immer in solchen Situationen jubelten die Angreifer über ein vermeintliches Tor und die verteidigende Mannschaft winkte geschlossen ab. Für den Schiedsrichter eine sehr schwierige Situation.

Das Besondere war nun, dass der unmittelbar neben dem Uerdinger Tor, hinter der Bande stehende Co-Trainer des VFB Uerdingen, Herr Uwe Mertens, sofort und deutlich anzeigte, dass der Ball hinter(!!!) der Torlinie, also im Tor, war. Dies bedeutete somit den Ausgleich und die Verlängerung, in der der VFB Uerdingen sich dann aber doch für das Finale qualifizieren konnte.

Herr Mertens war während dieses Turniers verantwortlich für die Mannschaft des VFB Uerdingen und natürlich genauso ehrgeizig wie alle anderen Aktiven und Betreuer.

Trotzdem zeigte er, der wohl von allen Personen in der Halle diese Situation am Besten überblicken konnte, sofort zum Nachteil seiner eigenen Mannschaft das Tor für den Gegner an.

 

Nach dem Spiel gratulierte ich Herrn Mertens zu seinem Verhalten, welches man, aus meiner Sicht, gar nicht hoch genug bewerten kann.

Es ist sehr selten, dass in einer Zeit, in der auch im Amateur-Fußball fast nur noch die bloßen Ergebnisse zählen, die sportliche Fairness vor den persönlichen Erfolg gestellt werden kann.

Absolut vorbildlich und nachahmenswert.

 

 

Nach Rücksprache mit dem Verein VFB Uerdingen haben wir, um der Ehrung einen würdigen Rahmen zu geben, das Freundschaftsspiel des VFB Uerdingen gegen den KFC Uerdingen

am 25. Juli 2007 auf der Sportanlage „Am Rundweg“ ausgewählt.

Die Ehrung würde ca. 20 Minuten vor dem Anstoß (18:00 oder 18:30 Uhr – steht noch nicht genau fest) terminiert werden.

 

Es würde uns freuen, wenn wir Sie hierzu begrüßen dürften.

FAIRhalten Cup 2005

FAIRhalten-Cup 2004/05 an BV Union 05 Krefeld e.V.

 

im Rahmen der „Bekämpfung der Gewalt gegen Schiedsrichter“ auf unseren Sportplätzen verleihen die Schiedsrichter des Kreises Kempen/Krefeld seit dem vergangenen Jahr einen Pokal.

Mit diesem sogenannten „FAIRhalten-Cup“ sollen Mannschaften/Vereine ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Art und Weise um die Bekämpfung der Gewalt gegen Fußball-Schiedsrichter verdient gemacht haben.

 

 

Die Schiedsrichtervereinigung Kempen/Krefeld mit über 300 Schiedsrichtern hat sich dazu entschieden, für diesbezügliche Leistungen in der Saison 2004/05 als Preisträger den

 

BV Union 05 Krefeld e.V.

 

 

auszuzeichnen.

 

Ausschlaggebend für diese Wahl sind die Anstrengungen des Vereins, in allen Bereichen die Schiedsrichter zu schützen und für den Respekt gegenüber dem 23. Mann zu werben.

 

Als Beispiele führen wir hierbei gerne aus:

  • die hervorragende Betreuung der Schiedsrichter und den Schutz vor Übergriffen während der Krefelder Stadtmeisterschaft sowie anlässlich des erst vor Kurzem durchgeführten Alt-Herren-Turniers in der Glockenspitzhalle

  • das vorbildliche Verhalten von Spielern, Trainer, Betreuern und Zuschauern gegenüber den Schiedsrichtern in der nun zu Ende gehenden Saison

  • die Durchführung des Info-Abends mit der Arbeitsgruppe der Krefelder Schiedsrichter als einer der ersten Vereine in Krefeld sowie die Änderung der Vereins-Satzung zur Haftung für Ordnungsgelder durch die verursachenden Personen bei Vergehen gegenüber Schiedsrichtern

  • der Beitrag vom BV Union 05 Krefeld zum diesjährigen Krefelder Karnevalszug zeigte ebenfalls das gute Verhältnis zur pfeifenden Zunft. Als Motto hatte sich der Verein mit einem Augenzwinkern die Schiedsrichter und die „Affäre Hoyzer“ vorgenommen. Die Schiedsrichter unseres Kreises wurden eingeladen, sich dem Verein bei diesem Karnevalsumzug anzuschließen.

     

    Es ist uns eine besondere Freude, dass der BV Union 05 Krefeld  sich in dieser besonderen Art und Weise vorbildlich verhalten hat und mit diesem Pokal geehrt wird.

    Die Schiedsrichter hoffen, dass viele Vereine und Mannschaften sich daran an Beispiel nehmen.

    Nur dann können wir auch in der Zukunft die Gewalt gegen Schiedsrichter erfolgreich bekämpfen.

    Im Rahmen dieser Ehrung erhält der Verein einen großen Wanderpokal sowie eine kleinere Ausführung für die Vereins-Vitrine.

FAIRhalten Cup 2004

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Im Rahmen der Bekämpfung der Gewalt gegen Schiedsrichter auf unseren Sportplätzen haben die Schiedsrichter des Kreises Kempen/Krefeld erstmals in diesem Jahr einen Pokal ausgelobt.

Mit diesem sogenannten „FAIRhalten-Cup“ sollen Mannschaften/Vereine ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Art und Weise um die Bekämpfung der Gewalt gegen Fußball-Schiedsrichter verdient gemacht haben.

 

Die Schiedsrichtervereinigung Kempen/Krefeld mit über 300 Schiedsrichtern hat sich dazu entschieden, als ersten Preisträger die

 

A-Jgd. des Bockumer SV

 

mit dem

 

FAIRhalten-Cup 2003/04

 

auszuzeichnen.

 

Ausschlaggebend für diese Wahl war das vorbildliche Verhalten der Spieler des Bockumer SV anlässlich des Spiels gegen Anadolu (siehe separate Infos).

 

Es ist uns eine besondere Freude, dass eine Jugendmannschaft sich in dieser besonderen Art und Weise vorbildlich verhalten hat und mit diesem Pokal geehrt wird.

Wir hoffen, dass viele Vereine und Mannschaften sich daran an Beispiel nehmen.

Nur dann können wir auch in der Zukunft die Gewalt gegen Schiedsrichter weiter erfolgreich bekämpfen.

 

Die Überreichung dieses FAIRhalten-Cups ist für den „Tag des Jugendfußballs“ am Sonntag, 27.06.04, in St.Tönis um ca. 11:00 Uhr vorgesehen.

 

Vorgenommen wird diese Ehrung durch den Vorsitzenden des Krefelder Stadt-Sportbundes, Herrn Otto Pütz, sowie Herrn Wener Gatz, Kreis-Schiedsrichter-Obmann.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieser Ehrung beiwohnen und darüber berichten würden.

 

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen oder weitere Informationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Pokalübergabe
Pokalübergabe

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Keine Gewalt gegen SR